Unsere Trainingstage auf Mallorca

Am 23.3.2019 war es mal wieder soweit.....die Concorden haben den Flieger gen Mallorca genommen.

Die Truppe bestand diesmal aus Marc-Andre, Petar, Dennis, Stephan und mir. Wir versuchen jedes Jahr zusammen ein paar schöne und fahrradkilometerreiche Tage auf Malle zu verbringen. Das hat die letzten Jahre in verschiedener Zusammensetzung prima geklappt! 🙂

Trotz unterschiedlicher Kilometerleistung, die bis Reiseantritt jeder in den Beinen hatte, ist es uns wieder gelungen, daß jeder auf seine Kosten kam und niemand überfordert wurde.

Traditionell wohnen wir gerne um die Jahreszeit in Arenal. Da ist wenigstens schon das ein oder andere Restaurant geöffnet und man trifft Unmengen an anderen Rennradfahrern, die auch nur eines wollen: Kilometer machen!

Nach der Übernahme der Räder bei einem Radverleiher, mit dem wir bis jetzt immer zufrieden waren, konnte es losgehen.....

...endlich passts!

Der erste Tag wird immer schön locker eingerollt. Wir hatten auch diesmal wieder einigermassen Glück mit dem Wetter....die Sonne schien die meiste Zeit, aber es blies die ganze Zeit ein recht ordentlicher kalter Wind. Ohne Ärmlinge, Knielinge und Weste ging nix!

Zumindest nicht zu früher Stunde. Später konnten wir uns dann entblättern....

Jeden Abend haben wir die Touren für den nächsten Tag besprochen.

Mal wurde es bergig hoch nach San Salvador, dann ging es wieder darum, über 150 km am Tag zu kommen.

...warten und rasten;-)

Die Insel bietet so viele schöne Ecken. Und mit dem Rad kommt man eben am besten überall hin....

Selbst auf den Coll d Honor habt Ihr Euch hochgequält Ihr Lieben! 🙂 🙂 🙂

Ja, es waren wunderschöne Tage auf dem tollen Mallorca. Nicht nur das Radfahren, nein, der Cappuccino, Café americano oder die Cola-Pausen sind mindestens genauso wichtig.....

Dieses Mal sind wir auch zur Radrennbahn nach Sineu gefahren. Die ist für Rennradfahrer zugänglich, so daß sich jeder Mal im "Bahn fahren" üben konnte.... ;-)....

Tigersprung!!!!

Als eingefleischte RTF-Fahrer und demnach auch Wertungspunktesammler haben wir diesmal über scan & bike "Cyclingweltweit" die Möglichkeit genutzt, während unserer Touren auch Wertungspunkte zu bekommen.

Eine sehr interessante Geschichte, da man seine Touren nach den Orten planen kann, an denen es die Punkte gibt. Somit hat man einen Anreiz, auch dahin zu radeln, wo man sonst eher nicht hinfahren würde ( zu weit weg etc.)

Das gibt es jetzt auch für Deutschland. "Cyclingdeutschland". Auch das nutzen wir mittlerweile häufiger.

Bei Interesse unbedingt im Internet informieren. Ist eine tolle Sache!

Mit ca. 1100 km in 9 Tagen (Ruhetage abgezogen) sind wir glücklich und zufrieden wieder nach Hannover zurück gekommen.

Im Kopf natürlich schon heimlich mit der Planung für "Concorden auf Mallorca 2020" beschäftigt..... 🙂

Inga

Kommentare sind deaktiviert